Scheidung ohne Anwalt

Eine häufig wiederkehrende Frage ist die Frage, ob "es eine Scheidung ohne Anwalt" gäbe.

In vielen Fällen ist die Scheidung der letzte Schritt einer gescheiterten Ehe.

Auf die einfache Frage "ist die Scheidung ohne Anwalt möglich" gibt es eine einfache Antwort: "Nein, die Scheidung ohne Anwalt" ist in Deutschland leider nicht möglich.

Eine Scheidung ohne Anwalt ist in Deutschland nicht möglich

Der Gesetzgeber betrachtet die Scheidung als juristischen Schlußstrich einer Ehe und verlangt, dass die Scheidung formell über einen Anwalt beim zuständigen Familiengericht eingereicht wird. Mit der juristischen Begleitung durch einen Anwalt soll die rechtmäßige und ordnungsgemäße Auflösung der Ehe sichergestellt werden.

Der Gesetzgeber hat den Anwaltszwang für das Scheidungsverfahren in § 114 FamFG ( Gesetz über das Verfahren von Familiensachen) festgeschrieben.

Aber: ein Anwalt für beide ist ausreichend

Das Gesetz verlangt zwingend den Beistand eines Rechtsanwaltes bei der Scheidung. Das bedeutet aber nicht, dass beide Parteien einen Anwalt haben müssen. Sie können Kosten sparen, indem nur ein Ehepartner den Anwalt mit der Scheidung beauftragt. Der andere Ehepartner kann dann im Scheidungstermin dem Scheidungsantrag zustimmen.

Dem Anwalt ist aber nicht gestattet, beide Parteien zu vertreten. Er darf nur einen Beteiligten vertreten.

Scheidungskosten sparen

Bei einer einvernehmlichen Scheidung (Sie sind sich mit Ihrem Partner einig) kann ich Ihnen bares Geld sparen, indem ich die Scheidung als "Scheidung mit nur einem Anwalt" durchführe.